Die Siegel der Seele!

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Die Siegel der Seele!

Beitrag  Silberstern am Fr Aug 05, 2011 5:17 pm

Hi Leute! Die Siegel der Seele ist der zweite Band von Flammenherz und ihren Freunden.
Eure JoJo



Zuletzt von Silberstern am Fr Aug 05, 2011 9:37 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele!

Beitrag  Silberstern am Fr Aug 05, 2011 8:55 pm

Kapitel.1.
Langsam ging die Sonne auf. Flammenherz und ihre beiden Freunde Spatzenfell und Nebelwind schauten sich gegenseitig an. Flammenherz wusste was ihre Freunde dachten. Endlich ist unsere Nachtwache vorbei. Doch die drei Freunde waren sich nicht sicher ob sie schon reden durften. Doch Gott sei Dank kam zu ihrer Erleichterung Graustreif zu ihnen. Er lächelte die drei Krieger an und sprach:“ Müde?“ Die drei nickten. Flammenherz spürte erst jetzt wie erschöpft sie war. Graustreif lächelte und fuhr fort:“ Ihr könnt schon sprechen. Eure Nachtwache ist vorbei.“ Flammenherz lächelte und Nebelwind sagte:“ Danke Graustreif.“ Er nickte ihr zu. Spatzenfell gähnte und sprach:“ Mann bin ich müde! Graustreif, dürfen wir schlafen?“ Graustreif schaute die drei mitfühlend an und antwortete:“Sicher. Geht zum Bau der Krieger und ruht euch aus.“ Die drei nickten Graustreif höflich zu und machten sich auf dem Weg zum Bau der Krieger.
Flammenherz wunderte sich wie groß er war. Sie war nur einmal hier gewesen, nämlich mit ihren Freunden Erik und Felix. Da hatten sie sich gewundert wie groß er war. Doch Flammenherz kam er nun viel größer vor. Nebelwind und Spatzenfell hatten sich schon Nester ausgesucht und Flammenherz legte sich neben Nebelpfote hin. Die schnurrte als sie Flammenherz Wärme spürte. Flammenherz schloss die Augen und flüsterte:" Bitte Silberstern komm zu mir."
Flammenherz öfnete ihre Augen. Sie fand sich im Baumgeviert wider. Sie rief nach ihren Freunden, doch keiner antwortete ihr. Doch plötzlich wehte ein starker Wind, der Flammenherz Fell zerzauste. Sie drehte sich um und sah, dass ein kleiner Windwelle wehte und ein paar Blätter mit sich trug. Aus den Sturm formte sich eine silberne Gestallt. Die Gestallt sah aus wie eine Katze. Als die Katze ihre Augen öffnete, verblasste der Wind. Flammenherz erkannte sofort wen diese blauen Augen gehörten. "Silberstern.", sprach sie überglücklich. Sie kam zu Flammenherz getrottet und sprach mit ihrer sanften Stimme:"Du wolltest mich sehen. Hier bin ich." Flammenherz wusste nicht was sie sagen sollte. Sie öffnete den Mund und sie sprach ohne zu wollen:" Du hast eine Affinität zur Luft. Genau wie Riesenstern. Der Mentor von Erik, meinem Freund." Silberstern lächelte Flammenherz an und sprach:" Ja Flammenherz. Ich habe eine Affinität zur Luft." Flammenherz hatte so viele Fragen die sie ihr stellen wollte. Sie überlegte welche sie zuerst stellen sollte. Bei Silberstern erschin wieder der Wind mit den Blättern. Silbersters Gestallt verschwand, der Wind wanderte zum Großfelsen und dann tauchte Silbersterns Getstallt wider auf. Sie lies sich dort nieder und schaute Flammenherz mit ihren blauen Augen an. Die erinnerte sich wider an Feuersterns Geist aussehende Gestallt. Sie wollte wissen warum er aufeinmal so blau geleuchtet hatte. "Silberstern, was ist eigendlich mit Feuerstern beim Mondstein passiert? Er hat blau geleuchtet." Silberstern lächelte. Sie sprang vom Stein. Als sie landete tauchte der Wind unter ihren Pfoten auf, doch er war ganz schwach, und Silberstern verschwand nicht, sondern kam zu ihr getrottet und sprach:" Ich wusste das du diese Frage stellen würdest." Sie setzte sich neben Flammenherz und fuhr fort:" Weißt du, ich habe Feuerstern beim Mondstein besucht. Deswegen hat er ausgesehen wie ein Geist. Ich habe ihn genau die selbe Prophezeiung gesandet. Nur die Flamme kann die sieben Siegel der Seele besitzen." Ihre Gestallt verblasste erneut. Flammenherz konnte es nicht glauben. Sie hatte noch so viele Fragen an Silberstern und nun war sie schon wider weg. Doch langsam verblasste nun das Baumgeviert und Flammenherz blieb alleine in der Finsternis gefangen.
Flammenherz wurde von jemandem angestupst. Flammenherz zuckte mit dem Schwanz zum Zeichen, dass sie noch schlafen möchte. Stille. Dann plötzlich:" Afwachen!!!" Flammenherz erschrak. Sie blickte wild hin und her und fragte:" Was ist passiert?! Ein Angriff!!?" Dann erblickte sie Sandsturm, die gelbbraune Kätzin. Sie schnurrte belustigt und sprach:" Nein. Wir werden nicht angegriffen. Ihr dreihabt genug geschlafen. Es ist Zeit, dass ihr euch zur Jagdpatrouille anschließt." Flammmenherz stand auf, schüttelte sich die restlichen Moosfetzen aus ihren Fell und sprach:" Ist gut." Flammenherz blickte auf ihre Freunde, die wie Junge schliefen. Sandsturm sprach erneut:" Vergiss deine Freunde nicht zu wecken. Ich erwarte euch vor dem Ginstertunnel." Sandsturm drehte sich um und machte sich auf den Weg zum Treffpunkt. Flammenherz stpste mit der Nase ihre Freunde an und flüsterte ihnen ins Ohr:" Leute, aufstehen wir werden gebraucht."


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:34 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele !

Beitrag  Silberstern am Sa Aug 06, 2011 12:48 pm

Nebelwind und Spatzenfell streckten sich. Als sie ihre Dehnübungen geendet hatten sprach Flammenherz:"Sandsturm möchte das wir uns der Jagdpatrouille anschließen." Spatzenfell sezfste und sprach:" Ach nö!" Nebelwind verdrehte die Augen und sprach:"Komm schon du Faulpelz! Das wird sicher witzig. Wir können einen Wettkampf machen. Wer die meiste Beute gejagt hat." Flammenherz stimmte ihrer Freundin zu und wartete auf Spatzenfells antwort. Der zuckte mit den Ohren und sprach:"Na schön! Einverstanden." Zusammen machten sie sich auf den Weg zum Ginstertunnel. Sie trafen dort Graustreif, Sandsturm, Feuerstern, Borkenpelz, Wolkenschweif, Lichtherz und zu ihrer größten Überrschung Langschweif, der wider fit war. Als Sandsturm die drei kommen sah sprach sie:" Toll! Dann wären wir alle." Langschweif nickte und sprach:" He, wie währe es mit einem Wettkampf?" Feuerstern lächelte und antwortete:" Wie meinst du dass Langschweif?" Langschweif seufste und sprach:" Na wir sind ja zwei Jagdpatrouillen oder?" Feuerstern nickte. Der gestreifte fuhr fort:" Wir können so machen, dass die Gruppe die die meiste Frischbeute gefangen hat zur großen Versammlung gehen darf. Was meinst du Feuerstern." Er überlegte kurz und sprach:" Einverstanden. Das wird sicher witzig. Also Sandsturm und die drei kommen mit mir." Graustreif nickte und sprach:" Gut ich nehme die anderen." Feuerstern nickte und sprach:" Wir machen euch fertig." Langschweif trat an Graustreifs Seite und erwiderte:" Das werden wir sehen." So brachen die Gruppen auf und begannen ihren Wettkampf. Feuersterns Gruppe hatte sich aufgeteilt und hatten ausgemacht, dass sie sich wieder bei den Sonnenfelsen mit ihren Fängen treffen würden.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Siegel der Seele!

Beitrag  Nachtfell am Sa Aug 06, 2011 1:44 pm

aber feuerstern muss zur großen versammlung gehen, egal ob er gewinnt oder verliert, er ist Anführer
avatar
Nachtfell

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Siegel der Seele!

Beitrag  Silberstern am Sa Aug 06, 2011 3:50 pm

Spatzenfell, Nebelwind und Flammenherz trennten sich ebenfalls. Flammenherz hatte ihren Freunden gefragt, ob es ihnen ausmachen würde wenn sie alleine jagete. Die hatten gesagt das es ihnen nichts ausmachen würde. So hielt Flammenherz ausschau nach Beute. Doch sie fand keine. Sie trottete an FlussClangrenze vorbei. Plötzlich hörte sie ein plätschern. Flammenherz drehte sich erschrocken und sah Silberstern bei den Trittsteinen sitzen. Sie hatte eine Pfote erhoben und hielt ausschau nach Fischen. Flammenherz blieb regungslos stehen und schaute die silberne Kätzin verblüfft an. Plötzlich rauschte ihre Pfote ins Wasser. Sie schleuderte einen Fisch in der Nähe von den Sonnenfelsen. Silberstern sprang zu ihrer Beute und tötete sie. Flammenherz starrte Silberstern immer noch an. Die hatte ihren Blick bemerkt, als sie Flammenherz erblickte sprach sie:" Hi Flammenherz. Äh Warum starrst du mich mit offenem Mund an?" Flammenherz zuckte zusammen und schloss ihren Mund schnell. Sie kam zu Silberstern getrottet, schaue Silbersterns Fang an und sprach:" WoW!" Silbersterstern schob den Fisch mit einer Pfote zu Flammenherz zu und sprach:" Hier nimm ihn. Dein Clan braucht ihn eher als ich." Flammenherz schaute Silberstern in die Augen und schrie:" Bist du verrückt?! Feuerstern wird merken dass er vom FlussClanterretourium ist und mir eine Strafe geben, weil ich Beute gestohlen habe!" Silberstern legte die Ohren flach an. Doch nach einer Pause zuckten sie zurück. Silberstern setzte sich neben Flammenherz und sprach:" Dann wirst du ihn erzählen, dass ich ihn dir gegeben habe. Komm. Ich helfe dir bei der Jagd." Flammenherz nickte. Die vergrabte den Fisch, damit sie ihn später wider mitnehmen konnte und folgte Silberstern die Richtung Eulenbaum trottete. "Wird Feuersternmir das glauben?", dachte Flammenherz. Doch sie schob den Gedanken beiseite, weil sie eine saftige Wühlmaus gesichtet hatte. Flammenherz ging in die Jagdkauerhaltung. Langsam setzte sie eine Pfote vor die andere. Flammenherz sprang als sie nahe genug bei der Maus war und tötete sie mit einem schnellen Biss in der Kehle. Sie blickte auf zu Silberstern, die sich grade an einer Elster anschleichte. Die Elster hatte sie wohl bemerkt, denn sie flatterte schon mit den Flügel in die Luft. Doch Silberstern ließ nicht locker. Sie sprang hoch in die Luft, packte die Elster mit ihren Vorderkrallen und tötete sie mit einem schnellen Biss in der Kehle als sie wider mit der Elster am Boden gelandet war. Silberstern lächelte Flammenherz an und die lächelte zurück.
Flammenherz kehrte zurück zu den Sonnenfelsen. Silberstern hatte sich schon verabschiedet und versprochen, dass sie die rote Kriegerin bald wider besuchen würde. Flammenherz hatte zusammen mit Silberstern 3 Wühlmäuse, 2 Elstern und 3 Kanninchen erlegt. Mit ihren großen Fang kehrte sie zu den Sonnenfelsen zurück. Sie sah ihre Freunde dort, aber von Feuerstern und Sandsturm war keine Spur. Nebelwind und Spatzenfell starrten sie verwundert an, als sie mit ihren Fängen zurückkehrte. "Wow! du hast aber viel gejagt!" Neb elwind stimmte Spatzenfell mit offenem Mund nickend zu. Flammenherz Schnurrhaare zuckten belustigt. "Wenn die nur wüssten.", dachte sie sich und legte ihren Fang neben den von Nebelwind und Spatzenfell ab. Die hatten nur 3 Wühlmäuse und 2 Kanninchen gefangen. Flammenherz schaute auf die Stelle wo sie den Fisch vergraben hatte und überlegte ob sie ihn ausgraben sollte, doch sie beließ es. Sie wollte keinen Ärger mit ihren Clananführer haben. Blad waren auch Sandsturm und Feuerstern zu sehen. Sandsturm hatte drei Kaninchen im Maul baumeln und Feuerstern 2 Wühlmäuse und eine Elster. Als die drei den Haufen von ihren Jagdmitgliedern sahen, liesen sie ihre Beute fallen und starrten die drei überrascht an. Feuerstern fand seine Stimme und sprach:" Habt ihr das alles etwa gefangen?" Flammenherz wusste, dass ihre Freunde erlich zu ihren Anführer sein wollent. Spatzenfell wollte gerade sagen, dass 3/4 der Beute von Flammenherz war, doch Flammenherz antwortete schneller:" Ja Feuerstern die haben wir alle zusammen gefangen." Feuerstern nickte. Sandsturm lobte die drei und zusammen trugen sie den großen Fang zum Lager zurück. Flammenherz war froh. Ihr Geheimniss mit Silberstern war sicher, doch sie hasste es ihren ehemaligen Mentor anzulügen.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:37 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele !

Beitrag  Silberstern am Sa Aug 06, 2011 7:55 pm

Als die Jagdpatrouille von Feuerstern sich auf den Weg machte zum Lager trafen sie die von Graustreif. Jeder von ihnen war mit Frischbeute beladen. Als Graustreif zu Feuerstern sprang und ihn fragte wie viel Beute sie gemacht hatten antwortete der:"19 Beutetiere und ihr?" Graustreif schnaubte wie ein Pferd und Langschweif antwortete wütend:" Ebenfalls 19! Was machen wir den jetzt?" Feuerstern überlegte kurz, doch dann sprach er:" Ganz einfach. Jeder kommt mit." Graustreif schaute Feuerstern an und nickte zustimmend.
Als die beiden Patrouillen ihren Fang beim Frischbeutehaufen abladeten wunderten sich die Katzen, die sich entweder die Zungen gaben oder mit einander redeten. Borkenpelz kam zum Haufen und sprach:" Habt ihr das alles gefangen?" Die Katzen nickten und Borkenpelz nickte verblüfft. Borkenpelz nahm sich eine fette Wühlmaus und ging zu Rauchfell. Flammenherz fiel erst jetzt auf, dass Rauchfell Junge hatte. Neben Rauchfell rauften drei Katzen spielerisch, ein weiße Kater mit schwarzen Flecken, ein golden gestreifter mit dichtem Fell und eine dunkele schildpattfarbene Kätzin mit geschecktem Fell. Flammenherz nahm sich ein Kanninchen und jeder ihrer Freunde nahm sich eine Wühlmaus. Die beiden setzten sich in der Nähe vom Hochstein hin und begannen ihr Essen zu verspeisen. Flammenpfote schaute auf. Sie hatte Russpelz heute Morgen nicht gesehen. Rußpelz war sicher so beschäftig, dass sie sogar keine Zeit hatte etwas zu Essen zu hohlen.Flammenherz ließ ihre Maus liegen und sprach zu ihren Freunden:" Bin gleich wider da ich gehe kurz zu Russpelz." Ihre Freunde nickten. Flammenherz nahm sich ein Kanninchen und eilte zu Russpelz Bau.
Flammenherz konnte sehen wie sie Kräuter mischte und hin und wider etwas murmelte. Flammenherz betrat den Bau, trottete zu Russpelz und schob ihr mit der Pfote das Kanninchen zu. Russpelz blickte erschrocken auf und sprach:" Du hast mich aber erschreckt Flammenherz." Flammenherz lächlete und sprach:" Hir das Kanninchen ist für dich." Russpelz schaute auf das Kanninchen und antwortete:" Danke. Weisst du ich bin so damit beschäfigt Kräuterpakungen zu mischen, dass ich überhaut nicht dazugekommen bin mir etwas zu essen zu hohlen." Flammenherz lächelte erneut und schaute Russpelz zu wie sie das Kanninchen verspeiste. Flammenherz überlegte während dessen ob sie Russpelz von Silberstern erzählen sollte oder nicht. Sie war eine Heilerin, war mit den SternenClan verbunden und garantiert auch zu Silberstern. Flammenherz wusste, wenn sie Russpelz bitten würde nchts von Silberstern und ihr zu erzählen, würde sie das auch machen. Flammenherz holte tief Luft und sprach:" Russpelz? Daf ich dich etwas Fragen?" Russpelz war gerae dabei das letze Stück Fleisch vom Kaninchen zu reißen und nickte als sie kaute. Flammenherz schaute Russpelz in die Augen und sprach:" Seit dem ich zur Kriegerin ernannt worden bin, habe ich ständig solche Träume und Erscheinugen." Russpelz zuckte mit den Ohren und fragte:" Flammenherz? Ich verstehe dich nicht so recht? Was für Traüme und Erscheinungen?" Flammenherz überlegte kurz wie sie Russpelz alles erklären sollte. Flammenherz atmete tief ein und erzählte Russpelz alles. Von der Silbersterns erstm Treffen als sie zur Kriegerin ernannt wurde bis heute, als Silberstern ihr beim Jagen geholfen hatte. Als Flammenherz ihre Erzählung beendet hatte antwortete die Heilerin:"Ich bin ertaunt." Russpelz überlegte eine Weile. Dann sprach sie:" Ich habe schon einmal von Silbersterns Siegeln der Seele gehört, aber ich kann mich nicht erinnern. Weißt du was? Wie währe es wenn wir eine Nacht darüber schlafen. Vielleicht fällt uns eine Lösung und mir hoffentlich die Geschichte. Keine Angst ich halte mein Versprechen. Ich werde Feuerstern nichts erzählen." Flammenherz war erleichtert und dankbar. Sie rieb ihren Kopf an Russpelz ihren und verabschidete sich. Während sie sich auf den Weg zum Bau der Krieger machte fiel ihr plötzlich etwas ein:"Ich bin so ein Idiot", fauchte sie:"Silberstern hat ja Feuerstern die gleiche Prophezeiung geschickt!" Flammenherz seufste und sprach zu sich selber, dass sie eine gehörige Mütze Schlaf brauchen würde.Sie ging an ihren Freunden vorbei, die sie besorgt anschauten. Flammenherz blíeb stehen, drehte sich nach ihnen um und sprach:" Sorry Leute. Ich fühle mich heute nicht wohl und werde versuchen zu schlafen." Spatzenfell nickte seiner Freundin freundlich zu und Nebelwind antwortete:" Okay. Hoffentlich wird es dir besser gehen." Flammenherz nickte und machte sich auf den Weg zum Bau der Krieger. Flammenherz war erleichtert, als sie sah, dass sich niemand im Bau befand. Flammenherz wollte nämlich alleine sein und in Ruhe über die sieben Siegel der Seele nachdenken. Sie hatte so viele Fragen, die sie Silberstern stellen wollte, wenn sie sie im Traum treffen würde. Flammenherz schloss ihre Augen und wünschte sich vom ganzen Herzen, dass Silberstern sie besuchen würde.
Flammenherz öffnete ihre Augen und fand sich beim Eulenbaum wider. Sie war alleine. Stille herschte. Flammenhez schrie nach der mächtigsten Katze im SternenClan, doch sie bekam keine Antwort. Plötzlich hörte sie Silbersterns Stimme, doch sie konnte sie nicht entdecken. Flammenherz bekam es mit der Angst zu tun, als sie Silbersterns Worte zuhörte:" Aus drei werden zwei. Löwe und Tiger werden sich im Kampf begegnen." Silbersterns Stimme wurde langsam leiser und Flammenpfote wurde erneut von Dunkelheit um hüllt. Erschrocken wachte Flammenherz auf. Sie keuchte. " Alles in Ordnung Flammenherz?" Flammenherz drehte sich um und erblickte Sandsturm die sie besorgt anschaute. Flammenherz nickte und dachte sich:" Ich muss unbedingt mit Russpelz reden!" Flammenherz stand auf und eilte aus den Bau. Den SternenClan sie Dank, waren ihre Freunde nirgends zu sehen. Sie wollte nicht dass sie ihr nachspionierten und die Sache mit Silberstern herausfanden.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:38 pm bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Siegel der Seele!

Beitrag  Silberstern am So Aug 07, 2011 12:10 pm

Flammenherz eilte zu Russpelz. Sie wollte ihr unbedingt über Silbersterns Warnung berichten. Flammenherz holte tief Luft sie wollte ihn betreten, doch plötzlich hörte sie zwei Stimmen:" Russpelz was hat das zu bedeuten. Aus drei werden zwei. Löwe und Tiger begegnen sich im Kampf." Flammenherz konnte einen seufzer von Russpelz hören. Die anteortete:"Ich weiß es nicht. Das klingt genau so wie die Prophezeiung, als der BlutClan gekommen war. Aus vier werden zwei. Löwe und Tiger werden sich im Kampf begegnen." "und Blut wird den Wald regieren.", sprach Feuerstern zu Ende. Stille! Dann sprach Russpelz mit ruhiger Stimme:" Ich wieß nicht ob ich richtig liege. Vielleicht wird einer der Clans zu Dunkelsterns Seite wechseln." "Dann müssen wir bereit sein. Wenn wir genaueres Wissen müssen wir etweder Erik oder Felix retten." Flammenherz krampfte sich der Magen zusammen. Sie machte kehrt und rannte aus dem Lager. Sie wollte unbedingt etwas Zeit für sich haben. Ihr Ganzer Körper zitterte. Sie hatte Angst um ihre Freunde, dass einer der Clans Erik oder Felix an Dunkelstern ausliefern würde. Flammenherz musste unbedingt mehr erfahren. Sie musste ihre Freunde vor der erfüllenden Prophezeiung beschützen. Sie konnte nur hoffen, das Feuerstern einen Plan hatte denn sie konnte nicht gegen einer ihrer Freunde kämpfen. Wenn sie nur daran dachte zerriss es ihr beinahe das Herz. Flammenhez wusste nicht wohin sie lief. Ihre Beine trugen sie zu den Sonnenfelsen. Flammenherz sprang auf den Felsen und schautein in den Himmel. Sie schloss die Augen und flüsterte:" Silberstern, Bitte komm zu mir!" Flammenherz vergrub den Kopf in ihre Pfoten und begann zu weinen, plötzlich spürte sie Silberstern neben sich sitzen. Sie hob den Kopf und schaute in Silbersterns Richtung. Tatsächlich. Silberstern war zu ihr gekommen. Flammenherz kuschelte sich in ihre Flanke und hoffte, dass das Unheil wie Staub weggeblasen würde. Sie spürte eine raue warme Zunge die ihren Kopf streichelte. Flammenherz fühlte sich wie ein zerbrechlichs Junges, dass nach Schutz in ihrer Mutter suchte.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:40 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele!

Beitrag  Silberstern am So Aug 07, 2011 9:43 pm

Flammenherz löste sich von Silberstern und schaute ihr in die Augen. Silberstern legte ihren Kopf auf Flammenherz ihren und sprach:" Du brauchst keine Angst zu haben meine Kleine. Es wird alles wider gut werden." Flammenherz erschrak und rutschte weiter weg von der Katze der Seele und sprach:" Wie kannst du dir da so sicher sein? Einer meiner Freunde schwebt in Gefahr! Wie kannst du das nur so gelassen nehmen?!" Flammenherz wollte ihre Beführchtungen aussprechen, doch kamnicht dazu, weil Silberstern ihre Nase an ihre legte. Flammenherz und Silberstern waren von einem Wirbelwind umhüllt und Flammenherz konnte nicht mehr sprechen. Plötzlich verschwand der Wind, und mit ihm verschwand auch Silberstern. Flammenherz senkte den Kopf vor Erschöpfung und erblickte aufeinmal einen weißen kleinen Stein, der um eine Silberkette hängte. Doch diese Kette hatte keinen Klipps, wie Flammenherz sie kannte. Plötzlich begrif sie. Silberstern musste ihr eines der sieben Siegel der Seele gebracht haben. Flammenherz hob die Kette mit den Zähnen auf, warf sie in die Luft und hatte sie um ihren Hals hängen. Flammenherz blieb regugslos auf den Stein stehen. Sie hatte nun keine andere Wahl. Sie musste Feuerstern von Silbersterns Besuche berichten. Aber sie hatte es ihm so lange geheim gehalten. Was wäre wenn er ihr nicht glaubte? Flammenherz schüttelte den Kopf. Vielleicht sollte sie zuerst zu Russpelz gehen. Sie musste ihr noch die Gechichte von den sieben Siegeln der Seele erzählen. Sie sprang von den Sonnenfelsen und rannte so schnell sie konnte zum Lager zurück.
Als Flammenherz im Lager ankam, erblickte sie Feuerstern, der mit Graustreif und Sandsturm redete. Flammenherz wollte nicht wissen worüber sie redeten, sie wollte nur eines. Zu Russpelz und die Geschichte erfahren. Sie eilte zu Russpelz Bau und war erleichtert, dass die Heilerin alleine Kräuter mischte. Flammenherz betrat ihren Bau. Russpelz drehte sich um und sprach besorgt:" Flammenherz bist du verletzt?" Flammenherz verneinte, setzte sich vor Russpelz hin, die sie neugirig anfunkelte, nahm die Kette von ihrem Hals und legte sie vor Russpelz Pfoten hin. Die schaute Flammenherz verwundert an als sie den weißen schimmernden Stein sah und sprach:" Ich glaube es wird Zeit, dass Feuerstern dir die Geschichte erzählt." Flammenherz erstarrte und sprach aufgeregt:"Russpelz! Du hast mir versprochen, dass du Feuerstern nicht von meiner Träumen erzählen wirst." Russpelz nickte und sprach:" Ja. Ich Feuerstern auch nichts erzählt. Die Geschichte von den Siegeln der Seele. Ich kann sie dir nicht erzählen, weil ich mich einfach nicht erinnere. Irgendwie hat der SternenClan meine Erinnerungen vertrieben. Letzte Nacht hatte ich nämlich einen Traum. Dort habe ich eine Katze gesehen. Eine schwarze mit roten Augen. Ich habe ihr in die Augen geblickt und habe dann aufeinmal genau die Geschichte von Silberstern und Dunkelstern vergessen." Flammenherz zitterte erneut. Sie schaute aus der Höhle und merkte erst jetzt, dass die Nacht anbrach. Sie wandte sich wider Russpelz. Sie leckte Flammenherz die ohren und drückte ihr Fell gegen ihres und endschuldigte sich. Flammenherz nickte und Russpelz wandte sich wider ihren Kräutern zu. Sie warf der roten Kriegerin noch einen endtschuldigen Blick zu. Flammenherz nickte ihr als Bestätigung zu und verschwand aus ihrem Bau. Plötzlich erblickte sie ihre beiden Freunde. Die kamen eilig zu ihr und Spatzenfell sprach in Panik:" Flammenherz! Feuerstern,....er" Flammenherz starrte ihre Freunde entsetzt an und schrie:" WAS IST MIT IHM." Nebelwind holte tief Luft und sprach:" Im geht es nicht gut." Flammenherz war wie gelähmt. Sie überlegte kurz und sprach:" Holt Russpelz! Ich schau nach Feuerstern." Die Katzen trennten sich und Flammenherz raste so schnell sie konnte zu ihrem Paten.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele !

Beitrag  Silberstern am Di Aug 09, 2011 3:59 pm

Als Flammenherz im Bau ihres Paten angekommen war sah sie ihm in seinem Nest liegen. Feuerstern hatte die Augen geschlossen und sah so aus, als würde er schlafen. Flammenherz machte unsicher einen Schritt nach vorne und rief einmal seinen Namen. Feuerstern hatte sie wohl gehört, denn er öffnete seine Augen. Auf einmal wollte Flammenherz wegrennen, aber sie konnten nicht. Feuersterns Augen leuchteten silbern. Er bewegte sich nicht, sondern schaute Flammenherz mit seinen angsteinflößenden Augen nur an.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:42 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Siegel der Seele!

Beitrag  Nachtfell am Di Aug 09, 2011 5:30 pm

cool, silberne augen, wird immer besser
avatar
Nachtfell

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele !

Beitrag  Silberstern am Di Aug 09, 2011 6:15 pm

Flammenherz schaute Feuerstern mi weit aufgerissenen Augen an und ging langsam ein paar Schritte zurück. Flammenherz konnte Schritte hören. "Beeile dich Russpelz!", rief Nebelwind der Heilerin zu. Flammenherz traute sich nicht weg zu schauen. Flammenherz konnte Russpelz riechen, als sie Feuersterns Bau betrat. Die rote Kriegerin schielte mit einem Auge zu Russpelz, die neben ihr stehen blieb und ein kleines Päckchen fallen lies. Sie hatte vor Angst weit aufgerissene Augen und sprach:"Beim SternenClan." Flammenherz wandte sich wider Feuerstern zu. Russpelz trat langsam näher. Feuerstern wandte seinen silbernen Blick nun der Heilerin zu. Russpelz hielt seinen silbernen Blick stand und kam noch näher. Flammenherz achte sich Sorgen um die Heilerin, denn Feuersterns Fell begann sich zu sträuben. Flammenherz verengte die Augen zu Schlitze. Sie fuhr die Krallen aus, bereit Russpelz gegen ihren Anführer, ehemaliger Mentor und Pate, zu verteidigen. Feuerstern fauchte, als Russpelz nur eine Schwanzlänge entfehrnt war. Flammenherz erschrak. Sie hatte Feuerstern noch nie so Fauchen gehört. Dieses Fauchen klang viel gefährlicher. Flammenherz sank der Mut. Sie hatte vergessen, dass Feuerstern mächtiger war als sie. Wie zum Teufel hatte Flammenherz glauben können ihre Heilerin gegen Feuerstern verteidigen zu können. Russpelz wich zurück, als Feuerstern erneut fauchte, seine Krallen ausfuhr und einmal nach der Heilerin schlug.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:45 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele !

Beitrag  Silberstern am Di Aug 09, 2011 7:20 pm

Russpelz ging rückwerts zu Flammenherz zurück und flüsterte ihr ins Ohr:" Der SternenClan kann ihn jetz nur noch helfen." Flammenherz zuckte zusammen. Die Heilerin drehte sich um und trottete mit gesenktem Kopf und Schwanz zu ihren Bau. Flammenherz blickte ihre Freunde an, die sie mit sorgenfollen Blick angeschauten. Flammenherz nickte ihne zu. Die wollte nicht, dass ihre Freunde so große Angst haben. Aber sie wollte auch nicht alleine sein. Flammenherz zuckte zusammen, als ihr Freunde ihr zunickten und mit gesträubtem Fell in den Bau der Krieger rannten. Flammenherz drehte langsam ihren Kopf zu Feuerstern. Sein Fell war immer noch gestreubt, seine Krallen ausgefahren und er besaß immer noch diese silbernen Augen. Flammenherz holte tief Luft. Vielleicht könnte sie in beruhigen, wenn sie sich hinsetzte und versuchen so wenigen bedrohlich zu wirken. Es funktionierte. Feuersterns Fell glättete sich, und der Anführer fuhr seine Krallen ein. Flammenherz holte tief Luft und sprach mit ruhiger Stimme:" Feuerstern, ich bin es, Flammenherz." Feuerstern kniff die Augen zusammen, als sei er wütend auf sie. Flammenherz wurde nervös, was würde passieren, wenn er sie als Feindin sieht und sie mit seiner Magie oder mit Feuer attackieren würde? Flammenherz schloss die Augen, und sah den Clan in Asche liegen. Feuerstern stand auf. Flammenherz richtete sich ebenfalls auf. Feuerstern schaute sie eine Weile an. Doch dann schaute er nachn oben. Ein weißer Schein umhüllte ihn plötzlich. Flemmenherz musste die Augen vor dem Licht zusammenkneifen. Als das Lict verschwand sah Flammenherz Feuerstern, der zu Boden fiel und schwer keuchte. Sie rannte zu ihrem Anführer sie schob ihre Pfoten unter seinen liegenden Kopf. Er hob seinen Kopf, öffnete kurz seine (den SternenClan sei Danke) grünen Augen für einen Moment und sprach:" Es tut mir so Leid. Bitte Flammenherz verzei mir." Feuersterns Stimme wurde schwächer. Sein Kopf fiel auf Flammenhez Pfoten und die antwortete schnell mit Tränen vollen Augen:" Ich verzeie dir Feuerstern! Ich verzeie dir."


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:46 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele !

Beitrag  Silberstern am Di Aug 09, 2011 9:41 pm

Kapitel.2.
Flammenherz lag diese Nacht neben Feuerstern. Ihre Freunde waren oft zu ihr gekommen und hatten sie gefragt, ob sie nicht in den Bau der Krieger kommen möchte, doch Flammenherz hatte immer verneint. Als ihre Freunde es erneut versuchten, hatte Flammenherz sie mit Tränen in den Augen angefaucht. Ihre Freunde haben sich danach schnell auf den Weg zum Bau der Krieger gemacht. Ihr tat es leid, doch sie hatte so großen Angst um Feuerstern, dass sie nicht vorher nachgedacht hatte. Langsam erschien das Silberverlies in der schwarzen Nacht. Flammenherz sah aus Feuersterns Höhleneingang, die Sterne, und sandte ein stilles Dankgebet an den SternenClan, dass Feuerstern noch lebte. Flammenherz schaute immer noch in den Nachthimmel, der sich immer mehr mit Sternen schmückte. Flammenherz dachte einen Augenblick nach, was geschehen wäre, wenn ihr einziges Familienmitglied gestorben wäre, doch plötzlich entdeckte sie ene dunkle Gestallt vor dem Höhleneingang. Flammenherz fauchte, doch als die Gestallt in das Sternenlicht trat, entdeckte sie den zweiten Anführer des DonnerClans.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:48 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Siegel der Seele!

Beitrag  Nachtfell am Di Aug 09, 2011 10:07 pm

großer gott hab ich mich geschreckt, wieso hat Feuerstern Rußpelz angegriffen? Schreib schnell weiter, ist es wegen Dunkelstern?
BIIIITTTTTTEEEEEEEEEE
avatar
Nachtfell

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele !

Beitrag  Silberstern am Di Aug 09, 2011 10:19 pm

Das werde ich dir nicht veraten! Razz
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele !

Beitrag  Silberstern am Di Aug 09, 2011 10:55 pm

"Wie geht es ihm?", fragte Graustreif die rote Kriegerin. Sie schaute auf ihren schlafenden Anführer hinunter und antwortete:" Ihm geht es besser. Viel besser." Graustreif nickte und schaute Flammenherz lange in die Augen. Er fragte:" Bleibst du heute bei ihm?" Flammenherz nickte. Der nickte, schaute Feuerstern an und sprach:" Ich hätte zu gerne gewusst, was mit ihm geschehen war." Flammenherz nickte. Sie erinnerte sich an Russpelz Traum. Sie hatte von einer schwarzen Katze mit leuchtend blutroten Augen gesprochen. Sie schaute Graustreif in seine Augen und fragte:" Glaubst du es war Dunkelstern?" Graustreif zuckte mit den Ohren. Flammenherz wusste, was er meinte. Er wusste es nicht. Graustreif verabschiedete sich von Flammenherz und machte sich auf den Weg zum Ginstertunnel. Flammenherz legte ihren Kof neben Feuersterns hin und versuchte zu schlafen.
Flammenherz wachte am nächsten Morgen spät auf, denn Feuerstern war nicht mehr bei ihr. Flammenherz gähnte und streckte sich. Plötzlich ertönte Feuersterns vertrauter Ruf. Flammenherz beendete ihre Dehnübungen und eilte aus seinem Bau. Feuerstern stand am Hochstein weiter hinten, erblickte sie die drei jungen Katzen, die sie vorher raufen hat sehen. Alle Katzen versammelten sich. Als Flammenherz ihre Freunde erblickte, sprang sie zu ihnen und endtschuldigte sich bei ihnen wegen ihr Verhalten neulich. Die nahmen ihre Endtschuldigung an und hörten Feuerstern zu, als der fort fuhr:" Von diesem Tag an, bis die drei sich ihre Kriegernamen verdient haben, weden diese Schüler," Er deutete auf die schöne dunkle schildpattfarbene, die ein geschecktes Fell besaß, auf den golden gestreiften und den schwarz weißen Schüler " Tüpfelpfote, Löwenpfote und Fleckenpfote heißen. Rußpelz stand in der Nähe des Felsens, mit Sandsturm und Wolkenschweif. "Russpelz, du wirst Tüpfelpfote als Schülerin nehmen." Russpelz sprang auf den Felsen um ihre Schülerin zu begrüßen. Der Anführer fuhr fort:" Wolkenschweif, du wirst Löwenpfote ausbilden." Der weiße Krieger sprang ebenfalls auf den Felsen um seinen Schüler zu begrüßen. Sandsturm sprang schon auf den Stein und Feuerstern aprach:" Sandsturm, du wirst Fleckenpfote übernehmen." Fleckenpfote und Sandsturm taten das selbe wie Wolkenschweif und Rußpelz. Die Katzen riefen die Namen der Schüler und die sechs Katzen begaben sich zu den anderen Katzen.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele!

Beitrag  Silberstern am Mi Aug 10, 2011 10:37 am

Flammenherz beobachtete die neuen Schüler, besonders Russpelz Schülerin. Tüpfelpfote hüpfte aufgeregt neben ihrer Mentorin hin und her, und versuchte schon etwas herauszufinden. Russpelz schnurrte und Flammenherz, freute sich für Russpelz, da sie endlich wider lächelte nach der Sache mit ihrem Traum. Flammenherz schaute Feuerstern an. Der hatte die Augen geschlossen. Flammenherz erinnerte sich wider an ihr gestriges Erlebniss. Sie schaute sich um. Alle Katzen hatten ihre Blicke ihren Anführer zugewandt. Flammenherz schaute zu ihrem Anführer auf, als er die Augen öffnete loderte in ihnen ein Feuer des Zornes. Er fuhr nun ernst fort:" Wie ihr sicher alle wisst, ist mit mir etwas furchterregendes passiert." Keine Katze machte einen Mucks. Feuerstern fuhr fort:" Eine dunkle Macht, hat versucht über mich besitz zu ergreifen." Die Katzen murmelten nun ängstlich untereinander, und Feuerstern musste mit einer Geste seines Schwanzes für Ruhe sorgen:" Besser gesagt, Dunkelstern hat versucht über mich besitz zu ergreifen. Ich habe es abwehren können, aber das heißt nicht, dass sie es nicht noch einmal versuchen wird. Wir müssen deswegen, mit einem Kampf rechnen. Die ausbildung der Schüler wird beschleunigt, und möchte, dass die Patrouillen verdoppelt werden." Feuerstern nickt mit den Kopf und die Katzen begannen sofort, die Befehle zu befolgen.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:51 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Siegel der Seele!

Beitrag  Nachtfell am Mi Aug 10, 2011 12:27 pm

hey, klingt vielleicht brutal, aber kannst du nicht schreiben dass Feuerstern und Flammenherz gegeneinander kämpfen falls dunkelstern ihn wieder erwischt? BIIITTTTEEEEE schreib weiter

Nachtfell
avatar
Nachtfell

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Siegel der Seele!

Beitrag  Silberstern am Mi Aug 10, 2011 2:52 pm

Das kommt schon noch, aber erst später! Wink
JoJo


Zuletzt von Silberstern am Do Aug 11, 2011 5:54 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele !

Beitrag  Silberstern am Mi Aug 10, 2011 3:09 pm

Flammenherz sah, wie Feuerstern in seinem Bau ging. Nebelwind und Spatzenfell schlossen sich einer Patrouille an und riefen Flammenherz zu:" He, Flammenherz, willst du nicht mit uns auf Patrouille gehen?" Flammenherz schüttelte den Kopf und antwortete:" Ich kann leider nicht. Ich muss noch etwas erledigen." Spatzenfell nickte und Flammenherz machte sich auf den Weg zu Russpelz Bau.
"Da bist du ja.",sprach Russpelz, als Flammenherz den Bau betrat. Flammenherz neigte den Kopf vor der Heilerin. Tüpfelpfote schaute Flammenherz mit großen Augen an und sprach:" Du bist doch einer der Auserwählten, oder?" Flammenherz nickte, lächelte die junge Schülerin an und wandte sich an Russpelz:" Russpelz, wo ist der Stein, den ich dir gezeigt habe?" Russpelz zuckte mit den Ohren und nickte Tüpfelpfote zu, die begeistert in hohlen ging. Russpelz sprach, wärend die Schülerin in suchte:" Du musst Feuerstern von Silberstern berichten, und ihm den Stein zeigen." Flammenherz erschrack


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:52 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele!

Beitrag  Silberstern am Mi Aug 10, 2011 4:00 pm

"Dunkelstern möchte sicher den Stein haben. Du musst mit ihm reden. Wenn Dunkelstern ihn erneut angreift, sind wir alle verloren." Flammenherz versuchte sich einen bösen Feuerstern vororzustellen, aber sie konnte nicht. Sie nickte als Tüpfelpfote mit dem Stein auftauchte. Flammenherz nahm der Schülerin die Kette ab, neigte den Kopf und eilte zu Feuersterns Bau. Feuerstern lag in seinem Nest, doch als er Flammenherz erblickte, hob er den Kopf und schaute sie aufmerksam an. Flammenherz legte den Stein vor seinen Pfoten hin und erzählte ihm alles. Von Silbersterns erscheinungen, Prophezeiungen, bis zu der Stelle wo Silberstern ihr den Stein übergab. Feuerstern schaute Flammenherz verwundert an, als die geendet hatte und sprach verblüfft:"Also, wenn ich richtig verstanden habe, Silberstern hat dir diesen wertvollen Stein gegeben und weißt nicht was das ist oder?" Flammenherz stimmte zu. Feuerstern lächete, stand auf und sprach:" Flammenherz, dieser Stein, wie du ihn nennst, ist eines von sieben Siegel, als Silberstern ihre Seele gespalten hatte, um sich zu retten." Flammenherz hatte recht gehabt, mit der Vermutung, dass es eines der Siegel war, doch sie fragte sich: Wie konnte Silberstern ihre Seele spalten? Feuerstern musste diese Frage in ihren Augen gelesen haben, denn er erzählte:"Weißt du, bevor Silberstern starb, hatte sie ihre Seele vor Dunkelstern retten müssen, denn Dunkelstern hatt eine dunkel Gabe. Sie konnte in der Seelen ein dringen und sie zur Dunkelheit bewegen. Also hat Silberstern vor ihren Tod ihre Seele in sieben Steine gegeben. Jeder Stein für einen Teil ihrer Seele, und du hast einen gefunden." Flammenherz war erstaunt. Sie hatte die ganze Zeit einen Teil von Silbersterns Seele getragen. Feuerstern erzählte Flammenherz noch, dass Silberstern die Steine ( ihre Seele) in Höhlen versteckt hatte. Flammenherz verstand nun. Feuerstern nickte ihr zu und Flammenherz sprach:" Heißt das also, dass ich die Siegel der Seele finden muss oder?" Feuerstern nickte und antwortete:" Genau. Aber du wirst nicht alleine gehen. Deine Freunde Erik und Felix werden dich begleiten, sobald sie ihre oder du deine Ausbildung beendet hast." Flammenherz verstand nicht. Sie hatte doch schon ihre beendet oder etwa nicht? Feuerstern fuhr fort:" Du bist noch nicht ganz fertig mit deiner Ausbildung. Du musst nämlich noch dein zweites Element erwecken." Flammenherz konnte es nicht glauben. Sie besaß das Element Magie.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:54 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Siegel der Seele!

Beitrag  Nachtfell am Mi Aug 10, 2011 10:47 pm

cool. Bitte schreib weiter
avatar
Nachtfell

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele !

Beitrag  Silberstern am Do Aug 11, 2011 10:53 am

Feuerstern hatte ihre Freude gesehen und sprach:" Das war aber erst die gute Nachricht." Flammenherz Feude war wie weggeblasen. Was war die schlechte Nachricht? Feuerstern fuhr fort:" Wir mussen morgen zum Mondstein reisen um dein Element zu erwecken." Flammenherz konnte es nicht glauben. "Flammenherz, du darfst aber auch nichts zu dir nehmen, wenn wir reisen." Flammenherz verstand. Sie musste sich also mit Feuerstern beim Mondstein niederlassen, umihr Element zu erwecken. Sie nickte, und Feuerstern befahl ihr sich hinzulegen und zu schlafen, während er den Clan von ihrem Vorhaben unterrichten wird. Flammenherz nickte und machte sich auf zum Bau der Krieger. Drehte sich einmal um ihre eigene Achse und schlossihre Augen. Flammenherz konnte Feuersterns Ruf hören. Sie ignorierte ihn und schlief ein.
Flammenherz öffnete ihre Augen, sie befand sich im Baumgeviert. Es herschte eine beruhigende Stille. Flammenherz konnte Silbersterns Duft erkennen. Flammenherz wusste, dass die Hüterin der Seelen anwesend war, aber sie konnte sie nicht sehen. Flammenherz erstarrte, als sie ihre Stimme von allen Richtungen hörte:" Beim Mond, wird Feuer in Dunkelheit erlöschen." Silbersterns Duft verschwand. Was meinte sie damit. Plötzlich wude Flammenherz von einem sanften Lecken am Kopf geweckt. Sie öffnete die Augen und sah Feuerstern, der sie mit einem zucken seines Schwanzes aufforderte ihn zu folgen. Flammenherz streckte sich und folgte ihm. Als Feuerstern mit Flammenherz beim Ginstertunnel angekommen war trafen sie Graustreif, der mit seiner Patrouille durch den Ginstertunnel kam. Seine Katzen eilten zum Frischbeutehaufen und nahmen sich etwas zu essen. Flammenherz hatte die hungrigen Krieger beobachtet, und ihr Wasser im Mund zusammen. Flammenherz konnte Graustreif sagen hören:" Passt auf euch auf Feuerstern." Flammenherz schaute Feuerstern an, der nickte und Feuerstern gab das Zeichen zum Aufbruch.
Flammenherz Magen begann zu knurren, und sie fühlte sich schwach. Feuerstern war aber, zu Flammenherz verwunderung, mit Energie geladen. Flammenherz verdrehte ihre Augen und dachte:"Kein Wunder! Er hat sicher den Weg zum Mondstein über hundert Mal gemacht, und ist darin geübt." Egal. Nach Tages Lauf erreichten die beiden Katzen das Ahnentor. Der Mond hatte sich mit seinen Sternen in der scwarzen Nacht gezeigt und die beiden Katzen betraten das Ahnentor.
Feuerstern lief voraus und Flammenherz folgte ihm in den schwarzen Tunnel. Flammenherz war schon einmal hier gewesen, als sie Schülerin war, aber jetzt kam ihr der Lauf durch den Tunnel viel kürzer vor. Der Mondstei hatte schon sein helles Licht bekommen. Flammenherz schaute Feuersern in die Augen, der nickte ihr zu und Flammenherz nahm mit Feuerstern den Platz beim Stein ein. Flammenherz zuckte zurück, als ihre Nase den kalten Stein berührte, doch, als sie Feuerstern sah, wie er im Schlaf war, berührte Flammenherz erneut den Stein und fiel ebenfalls im Schlaf. Flammenherz fand sich erneut beim Baumgeiert wider. Sie schaute sich um, Feuerstern war nicht bei ihr. Auf einmal, fiel ihr wider die Prophezeiung ein. Beim Mond wird Feuer in Dunkelheit erlöschen. Flammenherz schob den Gedanken beiseite, denn sie sah einen Stern, der auf sie langsam zukam und sich warend er Landung in einer Katze verwandelte. In Silberstern. Silberstern lächelte die Kätzin an und Flammenherz war glücklich, dass sie zu kam. Silberstern sprach kein Wort. Flammenherz traute sich ebenfalls nichts zu sagen. Langsam kam Silberstern näher. Als sie nahe genug bei Flammenherz war legte sie ihren Kopf auf Flammenherz ihren und flüsterte ein paar Worte in einer anderen Sprache, die Flammenherz nicht verstehen konnte. Plötzlich spürte Flammenherz einen elektrischen Scdhlag durch ihren Körper fließen. Sie wollte aufschreien, doch genau so wie es gekommen war verschwand es auch wider. Silberstern hatte Flammenherz Element erwckt. Sie neigte den Kopf und Silbersern sprach:" Flammenherz denk an meine Worte."
Flammenherz wachte auf. Sie stand auf und sah, dass sie von einem hellblauen blassen Lichtschein umgeben war. Sie drehte sich um, sie wollte wissen, ob Feuerstern auch schon wider zurück war, doch er war nicht hier. Flammenherz kapierte. Mit Mond war der Mondstein gemeint. Dunkelheit war Dunkelstern und Feuer war Feuerstern. Feuerstern wurde von Dunkelstern entführt, und wenn Flammenherz sich nicht irrte, war seine Seele in der Dunkelheit gefangen. Flammenherz zitterte am ganzen Leib. Sie musste nun gegen ihren Paten kämpfen, wenn es zu einem Kampf kommen würde. Doch was würde der Clan sagen?


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:55 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele !

Beitrag  Silberstern am Do Aug 11, 2011 12:39 pm

Flammenherz hatte Angst. Sie fühlte sich so alleine ohne ihren Anführer. Sie fürchtete, der Clan könnte ihr die Schuld geben, dass Feuerstern entführt wurde. Flammenherz schüttelte den Kopf. Sie musste zurück und es dem Clan berichten, dass ihr mächtiger Anführer von Dunkestern geschnappt wurde. Flammenherz schob ihre Sorgen beiseite und eilte aus der Höhle, so schnell sie konnte und lief zum Clan zurück. Flammenherz kämpfte mit den Tränen während des Weges und machte sich andauernd Vorwürfe. "Ich hätte ihn beschützen können, ich hätte ihn von der Prophezeiung erzählen sollen, ..." Flammenherz fühlte sich Schuldig. Sie stellte sich vor wie der Clan reagieren würde. Die würden sie beschimpfen und sie aus dem Clan jagen, weil sie versagt hatte. Flammenherz konnte nicht mehr weiterlaufen. Sie war zu schwach. Sie fiel in der Nähe der Sonnenfelsen zu Boden und ihr ranne Tränen her runter. Sie hatte versagt. Flammenherz hatte ihr einziges Familienmitglied verloren. Sie hatte alles verloren, was ihr bedeutet hatte.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:56 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Siegel der Seele !

Beitrag  Silberstern am Do Aug 11, 2011 1:17 pm

Flammenherz hatte ihre Augen geschlossen. Sie wollte sie nicht öffnen, und wollte nicht aufwachen. Flammenherz fühlte sich wohl in der Finsterniss. Plötzlich hörte sie ene Stimme:" Graustreif! Sie mal!" Flammenherz wusste wem dise Stimme gehörte. Sie gehörte Sandsturm. Eilende Schritte. Stille. "Heiliger SternenClan", sprach die stimme von Langschweif:",was ist mit ihr passiert, und wo ist Feuerstern?" Flammenherz hörte Graustreif nach Feuerstern rufen. Keine Antwort. Flammenherz wurde aufgehoben und roch den süßen Duft von Sandsturm. Sie legte Flammenherz in Langschweifs Fell (nach dem Geruch zu schätzen). "Bringen wir Flammenherz ins Lager zurück. Wenn sie aufwachen wird, werden wir wissen wo Feuerstern ist.", sprach Graustreif. Langschweifs Körper spannte sich an. Die Katzen liefen los, und Flammenherz spürte den Wind auf ihren Schnurrharren angenehm streicheln, und war für einen Moment froh, dass ihre Kameraden sie gefunden hatten.


Zuletzt von Silberstern am Sa Aug 13, 2011 2:57 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Silberstern

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 30.07.11
Alter : 22
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Siegel der Seele!

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten